Vor der Windleite 7 | 99706 Sondershausen                 mail@der-azubi-coach.de                 03632 702040                 Mo - Fr 08.00 - 16.00 Uhr
               

Die Module

Der Azubi-Coach

Die modularen Trainingseinheiten bilden ein Gesamtschulungskonzept zur Förderung sozialer Kompetenzen für ausbildende Handwerksbetriebe.

Die aufeinander aufbauendenden, modularen Trainingseinheiten dienen der gezielten Förderung, der in der Ausbildung relevanten sozialen Fähigkeiten.

Modul 1

Führungskräftetraining

Das Führungskräftetraining als Grundlagenmodul dient der Positionierung des Azubi-Coaches im Unternehmen. Prinzipien, agile Führungsmethoden und Erwartungshaltungen sowie die Selbst- und Fremdreflexion werden in Übungseinheiten trainiert. Das Führungskräftetraining absolvieren Firmeninhaber*in oder Geschäftsführer*in, bei dem Modell der neutralen Vertrauensperson oder Ausbilder*in gemeinsam mit dem zukünftigen „Azubi-Coach im Handwerk“.

Die Führungskraft hat einen essenziellen Einfluss auf den Wirkungsbereich des Azubi-Coaches im Handwerk. Klare Kommunikation und Zusammenarbeit sind der Schlüssel zur Verbesserung.

Modul 2

Meine Rolle & Haltung

Das Modul „Meine Rolle & Haltung“ dient der Förderung der Auftrittskompetenz des Azubi-Coaches, dem Erkennen des eigenen Rollenverhaltens und der Weiterentwicklung dessen.

Welche Rolle nehmen Sie im Unternehmen ein? Wechseln Sie Ihre Perspektive! Werden Sie aktiv und stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein im Umgang mit Auszubildenden. Lernen Sie wie Sie den gegenseitigen Respekt in Ihrem Betrieb fördern und somit ein angenehmes Betriebsklima erschaffen.

Die Haltung der Mitarbeitenden spiegelt die Haltung des Betriebes. Wer Offenheit und Respekt wertschätzt und fördert, wird Offenheit und Respekt erhalten.

Modul 3

Kommunikation I

Kommunikation I dient der Stärkung der Auftrittskompetenz und fördert die Kommunikationsfähigkeit. Kenntnisse und Wissen in den Bereichen Diversitymanagement und Kritik werden vermittelt und wie in allen Modulen in Übungseinheiten vertieft und geschult.

Sehen Sie Kritik aus einer vollkommen neuen Perspektive und erkennen Sie die Chancen darin! Wie formuliere ich eine konstruktive Kritik, die meinen Auszubildenden bei der Weiterentwicklung hilft? Nehmen Sie Alltbekanntes auf eine neue Art und Weise wahr und lernen Sie den Perspektivwechsel. Insbesondere in der Vielfalt Ihrer Mitarbeitenden und Ihrer Auszubildenden stecken viele, für Sie nutzbare Ressourcen sowie Fähigkeiten.

Der Blick nach Innen hilft dabei, den Blick nach Außen zu schärfen.

Modul 4

Kommunikation II

Kommunikation II dient der Weiterentwicklung der Kommunikationskompetenzen. Gesprächsführungstechniken, Fragestellungen und das „Aktive Zuhören“ werden geschult und trainiert. Sie lernen bei uns die Kunst der Formulierung einer Frage und wie sie ein effektives Beratungsgespräch führen können. Sie haben die Sorge, dass Ihnen nicht alles erzählt wird? Locken Sie Informationen mit der richtigen Frage aus Ihren Auszubildenden und Mitarbeitenden und hören Sie diesen mit geschultem Ohr zu. Sie werden die vielfältige Bedeutung einer Nachricht kennen lernen.

Man kann nicht nicht allein kommunizieren und nur wer die richtigen Fragen stellt, wird auch die richtigen Antworten erhalten.

Modul 5

Stress und Emotionen

Kenntnisse und Wissen rumd um die Bereiche Stress und Emotionen werden im 5. Modul Stress- und Emotionsmanagement vermittelt. Die Trainings- und Übungseinheiten fördern die Fähigkeiten der gezielten Stressreduktion und Emotionskontrolle.

Auszubildende benötigen ruhige, emotionskontrollierte und geduldige Ausbilder*innen. Übermäßiger Stress kann sich wie Gift auf die Ausbildungssituation auswirken, insbesondere wenn die Auszubildenden nicht wissen, wie sie richtig mit dem Eigenen und dem Stress der Anderen umgehen können. Wir vermitteln Ihnen Methoden um Stress aktiv zu verarbeiten sowie zu reduzieren sowohl bei Ihnen selbst, als auch bei Ihren Azubis. Lernen Sie wie sie aktiv mit negativen Emotionen umgehen und die Gefühle Ihrer Auszubildenden und Mitarbeitenden verstehen.

Modul 6

Zeitmanagement

Die Weiterentwicklung des Selbstmanagements steht im Vordergrund des Moduls “Zeitmanagement”. Methoden und Prinzipien werden in praktischen Übungseinheiten vorgestellt und trainiert, um die eigenen Kompetenzen in diesem Bereich weiterzuentwickeln und diese auch gezielt bei Auszubildenden zu fördern. Wer gut organisiert ist, kann den eigenen Tag sowie den Tag des Azubis effektiv gestalten ohne sich auszubrennen. Wie plane ich meinen Arbeitstag? Wie unterscheide ich wichtige von unwichtigen Aufgaben und vor allem wie schaffe ich es auch ungeplante Störungen gekonnt zu umschiffen ohne in Zeitnot zu geraten? Wir helfen Ihnen dabei Ihren Tag zu strukturieren!

Noch nie hatten wir so wenig Zeit wie in der Jetzigen. Umso wichtiger ist es, sie so gut es geht zu nutzen.

Modul 7

Konfliktmanagement

Die Reflexion des eigenen Konfliktverhaltens, der Umgang mit Konflikten sowie “Mobbing” und “Bossing” stehen neben dem “Generationenmanagement” im Fokus des 7. Moduls “Konfliktmanagement”. Konflikte offen anzusprechen und an der konstruktiven Lösung mitzuwirken ist das Lernziel des Moduls. Konflikten können wir nicht aus dem Weg gehen, sie gehören zum Arbeitsalltag hinzu. Doch gestärkt aus Konflikten herauszugehen und eine Veränderung erreicht zu haben, ist das eigentliche Ziel! Ungeklärte Konflikte haben einen Einfluss auf das Betriebsklima und wirken sich negativ auf das Wohlbefinden von Auszubildenden, Mitarbeiter*innen, Ausbilder*innen und Firmeninhaber*innen aus.

“Mobbing” oder “Bossing” liegen oftmals ungeklärte Konflikte zu Grunde. Häufige Ursache eines Konfliktes sind auch Missverständnisse zwischen den Generationen! Lernen Sie wie Sie mit den verschiedenen Generationen in Ihrem Betrieb umgehen können und wie Sie Ihre Potenziale in der gemeinschaftlichen Arbeit entfalten!

Modul 8

Abschluss und Transfer

Im letzten Modul “Abschluss und Transfer” werden die Inhalte wiederholt und gefestigt. Zukunftserwartungen und Ziele konkret formuliert und die Kommunikationskompetenzen des Azubi-Coaches um den Bereich der sozialen Medien erweitert. Wir helfen Ihnen dabei Ihr erlerntes Wissen zu ordnen und mit in Ihre Praxis zu übernehmen. Sie haben weiterführende Fragen? Fühlen sich unsicher zu einem bestimmten Thema? Individuell greifen wir Ihre Wünsche und Sorgen auf und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam Tipps und Tricks.

Die Welt der sozialen Medien wird für Sie kein Neuland mehr sein. Anhand von Beispielen erläutern wir den Nutzen von Social Medie für Ihren Betrieb. Welche Plattform im Internet eignet sich für mich? Was muss ich beachten? Sie werden schnell lernen, wie sie die Aufmerksamkeit von jungen Menschen im Internet wecken können!

Jetzt Seminar buchen

Select Category
7. Konfliktmanagement in Jena
Jul7-2021

7. Konfliktmanagement in Jena

Jena | Thüringen
Grietgasse 22, 07743...
8. Abschluss und Transfer in Jena
Jul8-2021

8. Abschluss und Transfer in J...

Jena | Thüringen
Grietgasse 22, 07743...